Galerie Thomas

Türkenstraße 16
80333 München

+49 89 290008-0
+49 89 290008-88

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 9 – 18 Uhr
Samstag: 10 – 18 Uhr

Salvador Dali - La tour du moulin

Preview

Entdecken Sie unsere Messevorschau
TEFAF Maastricht, 9. - 14. März 2024

Erich Heckel - Badende vor Bäumen

TEFAF Maastricht

9. - 14. März 2024

Emil Nolde - Dahlien und Wein

Frühjahrsausstellung

1. Februar - 27. April 2024

Alex Katz - Nathalie

Neu in der Galerie: Alex Katz

"Nathalie", 2012

Galerie Thomas Modern

Tony Cragg - Constructor

Tony Cragg im Kunstpalast Düsseldorf

22. Februar - 26. Mai 2024

Galerie Thomas Modern

Bernd Zimmer - unintended Baum 2

Rückblick: Bernd Zimmer. Die Bäume...

27. Oktober 2023 – 27. Januar 2024

Galerie Thomas Modern

Aktuelles aus Galerie & Kunsthandel

Werke Suchen und Verkaufen

Suchen Sie ein bestimmtes Werk von einem Künstler oder möchten Sie eine Arbeit verkaufen? Melden Sie sich bei uns. Im persönlichen Gespräch klären wir die Details und machen Ihnen ein Angebot.

Mehr erfahren

Kontakt

+49-89-290008-0

Über die Galerie

Die Galerie Thomas ist eine internationale Galerie für Kunst des 20. Jahrhunderts, mit den Schwerpunkten Deutscher Expressionismus, Klassische Moderne, Nachkriegskunst und zeitgenössische Kunst.

Kunstmarktexpertise seit 1964

Nach ihrer Gründung im Jahr 1964 avancierte die Galerie Thomas nicht nur schnell zu einer der renommiertesten Münchner Galerien, sondern zählt heute zu den führenden internationalen Adressen im Kunsthandel. Die Galerie vermittelt bedeutende Einzelstücke – Gemälde und Skulpturen - und leistet so einen wichtigen Beitrag beim Auf- und Ausbau hochwertiger Kunstsammlungen.

Raimund Thomas, Silke Thomas

Meisterwerke der Moderne und Zeitgenössische Kunst

In den Gründungsjahren der Galerie stand die zeitgenössische Kunst im Mittelpunkt des Galerieprogramms mit Ausstellungen von Yves Klein, Piero Manzoni, Josef Albers, Cy Twombly, Eduardo Chillida, aber auch Gerhard Richter, Joseph Beuys, Dieter Roth, Horst Antes und Gotthard Graubner. Nach einer Galerieausstellung im Jahr 1978, in der Raimund Thomas einhundert Bilder von Alexej von Jawlensky in der Maximilianstraße zeigte, folgten Ausstellungen mit Werken des Blauen Reiter und auch der Brücke Gruppe, sowie den Repräsentanten des Bauhaus. Die Klassische Moderne wurde unter anderem durch Ausstellungen mit Edvard Munch, Joan Miró und Alexander Calder und Fernand Léger im Programm der Galerie verankert, während Präsentationen mit Werken von Künstlern wie Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Georg Baselitz, Peter Halley, Joan Mitchell sowie den Künstlern der ZERO Gruppe, die Nachkriegskunst zu einem festen Bestandteil des Galerieprofils machten.

Kunstraum im Münchner Museumsquartier

Nach fünfundvierzig erfolgreichen Jahren in der Maximilianstraße verlegte die Galerie Thomas 2009 ihre Aktivitäten in eine großzügige Galeriefläche im Zentrum des Münchner Museumsviertels. Hier bietet ein Kunstraum von mehr als 500 Quadratmeter Gesamtfläche einen großzügigen Rahmen für wechselnde Ausstellungen, wobei neben Meisterwerken der Moderne auch Einzelstücke und Editionen der Pop Art, der US amerikanischen und deutschen Nachkriegskunst, sowie zeitgenössische Positionen das ursprüngliche Programm ergänzen.

Internationale Kunstmessen

Galerie Thomas ist auf den wichtigsten Kunstmessen weltweit vertreten. Dazu zählen die Art Basel; Art Basel Miami Beach; TEFAF Maastricht; The Armory Show, New York; oder Art Basel Hong Kong.