Zurück

Max Beckmann

Leipzig 1884 - 1950 New York

Max Beckmann zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Der Expressionist war bereits ein gefeierter Künstler mit einem eigenen Saal im Berliner Kronprinzenpalais, als er von den Nationalsozialisten als 'entartet' erklärt wurde. Im Exil in Amsterdam entstanden die meisten seiner Triptychen: überfüllte, dynamische Figurenkompositionen, die er in zugespitzter Überzeichnung der Formen darstellte. Nach dem Krieg emigrierte er in die USA, wo er große Anerkennung erfuhr.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.