Galerie Thomas

Türkenstraße 16
80333 München

+49 89 290008-0
+49 89 290008-88

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 9 – 18 Uhr
Samstag: 10 – 18 Uhr

Fernand Léger wurde vor 140 Jahren geboren

Fernand Leger

Fernand Léger •Ein Visionär des modernen Lebens

Joseph Fernand Henri Léger wurde am 4. Februar 1881, als Sohn eines Viehhändlers, in Argentan im Departement Orne in der Normandie geboren. Um als Architekturzeichner tätig zu werden, zieht Fernand Léger 1900 aus der Provinz in die Großstadt, wo er ab 1903 an der Pariser École des Arts Décoratifs studiert.

Beeindruckt von der Malerei Paul Cézannes entwickelt Léger ab 1909 einen eigenwilligen kubistischen Stil. Befreundet mit den Künstlern Henri Matisse und Robert Delaunay, künstlerisch beeinflußt von Pablo Picasso und Georges Braque, zählt Fernand Léger zu den wichtigsten Künstlern des 20. Jahrhunderts in Europa.

Der Künstler war fasziniert von der Technik der ihn umgebenden Großstadt, sowie der Dynamik und Geschwindigkeit des modernen Lebens. In den Jahren um 1920 in seiner "période mécanique", zerlegte Léger in seinen stark vom Kubismus geprägten Bildern Mensch, Gegenstand und Landschaft in zylindrische Formen.

Teilen

> Verfügbare Werke entdecken

  • Fernand Leger - Les Constructeurs
  • nach Leger - La grande fleur qui marche
  • nach Fernand Leger - Les Femmes au Perroquet
  • Leger Les Constructeurs 1950 01 b Hauptabb 364499 web
  • nach Leger - La grande fleur qui marche
  • Fernand Léger - 2015