Galerie Thomas

Türkenstraße 16
80333 München

+49 89 290008-0
+49 89 290008-88

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 9 – 18 Uhr
Samstag: 10 – 18 Uhr

Edvard Munch: Im Dialog

Edvard Munch - Portrait of Marta Sandal

Edvard Munch gilt als bahnbrechender Wegbereiter des Expressionismus und der Klassischen Moderne und war der bedeutendste norwegische Vertreter des Symbolismus. Sein Oeuvre umfasst Gemälde, Graphiken und Zeichnungen; die bekanntesten entstanden in den 1890er Jahren und wurden von Munch in dem sogenannten 'Lebensfries' vereint, darunter auch 'Der Schrei'. Der äußerst labile Künstler hielt sich regelmäßig in Sanatorien auf und verarbeitete in seiner ausdrucksvoll metaphorischen Bildsprache seine Ängste. Munch setzte die Linie als vorherrschendes Bildelement ein und macht somit den Einfluß des frühen Jugendstils spürbar. Die Albertina widmet Edvard Munch eine Frühjahrsausstellung mit über 60 Werken, die das beeindruckende Oeuvre des Künstlers zeigen. Die Arbeiten von Munch stehen hierbei im Dialog mit den Werken von KünstlerInnen der Gegenwart, darunter Georg Baselitz, Peter Doig, Marlene Dumas, Tracey Emin und Jasper Johns und Andy Warhol, wodurch der Einfluss Munchs auf die Kunst eindrucksvoll aufgezeigt wird.

Die Ausstellung ist bis zum 19. Juni 2022 in der Albertina in Wien zu sehen.

Teilen