Zurück

Jonathan Meese

Dein Staatjanuskopf III Unbedingheit

Mischtechnik und Öl auf Holz in Glaswechselrahmen
2004/2005
41 x 51 cm
signiert und datiert '2004' unten links und bezeichnet 'Caligula' oben Mitte und unten rechts rückseitig signiert, datiert und betitelt

Jonathan Meese ist ein politischer Künstler. Die Politik, die er mit seiner Kunst propagiert, ist einfach: Er will eine Diktatur der Kunst etablieren. Er benützt Figuren, Religion und deutsche Geschichte, um Deutsche Mythologie und „deutschen Wahn“ zu thematisieren. Wie Anselm Kiefer, weist Meese oft auf die deutsche Begeisterung für Hitler und seien Ideologie hin. „Bei der ‚Diktatur der Kunst‘ geht es um die liebevollste Herrschaft einer Sache, wie Liebe, Demut und Respekt, zusammengefasst und gipfelnd in der Herrschaft der Kunst. In der Allmacht der Kunst geht es nicht um das Machtgehabe des Künstlermenschen oder um die Machtfantasien von Selbstverwirklichern und Realitätsfanatisten, sondern um die antinostalgische, alternativlose Macht der Kunst, also der Sache. Kunst stellt die Machtfrage, nicht der Künstler.“ Meese verbirgt seine Persönlichkeit hinter einer öffentlichen Figur; alles, was er in der Öffentlichkeit sagt und tut ist eine Performance. Das Hauptthema seiner Kunst ist Jonathan Meese. Er kam spät zur Kunst, im Alter von 22 Jahren fing er an zu zeichnen und besuchte Kurse. Er ging mit 35 an die Hochschule für Bildende Künste Hamburg und verließ sie nach drei Jahren ohne Abschluß. Nachdem er 1998 zur Berlin Biennale eingeladen worden war, wo er eine Installation präsentierte, nahm er an vielen nationalen und internationalen Ausstellungen teil. Meeses erste umfassende Retrospektive wurde 2006 in den Deichtorhallen in Hamburg präsentiert. Werke von Meese wurden vom Centre Pompidou in Paris, dem Städel Museum in Frankfurt, dem Museum Abteiberg in Mönchengladbach, and der Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland angekauft.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.