Zurück

Gerhard Richter

Bagdad

Chromogenic Print auf Aluminium, Diasec
2014
50 x 40 cm
rückseitig numeriert 369/500 Auflage 500 Exemplare

Gerhard Richter kreiert seit 1965 Drucke, Photographien, Künstlerbücher und Multiple. Seit 2013 arbeitet er mit Heni Productions in London zusammen an der Herstellung limitierter Auflagen. Alle Auflagen wurden unter Aufsicht des Künstlers hergestellt und in Kooperation mit Museen und Institutionen herausgegeben, im Fall von “Bagdad” die Serpentine Galleries, London. Der Künstler nennt die Heni Auflagen, die von den “Flow” paintings ausgehen, “Faksimile Objekte”. Die Gemälde entstehen, indem der Künstler Lackfarben auf Glasplatten aufbringt und über die Oberfläche laufen läßt. In verschiedenen Stadien des Originalgemäldes werden hochaufgelöste Photographien gemacht, so daß die endgültige Auflage möglicherweise den Zustand eines Gemäldes zeigt, der nicht mehr existiert. Unter den vielen Photos wählt Richter aus, welches Photo oder ein Ausschnitt davon für die Auflage verwendet wird. Gegen Ende der 2000er Jahre interessierte sich Richter für die Geschichte, Kultur und Gesellschaften des Mittleren Ostens. 2009 schuf er vier Auflagen von Wandteppichen mit den Titeln “Musa”, “Yusuf”, “Iblan” und “Abdu” Außer “Bagdad” schuf Richter ähnliche Serien betitelt “Haggadah”, “Ifrit”, “Aladin” und “Abdallah”.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.