Zurück

Nam June Paik

Robot (Radio Man)

2 Radioschränke, 3 Radios, 2 Plasmabildschirme mit DVD-Spieler, afrikanische Holzmaske, Filzhut, Acryl, 2 DVDs
1987
194 x 75 x 55 cm
signiert und datiert

„Paiks Nutzung von Technologie als einem kreativen Medium behielt in seiner ganzen künstlerischen Laufbahn einen feierlichen, aber experimentellen Charakter und verlor dabei nie eine gewisse Anmutung von „Wunder“, kindlicher Unschuld und Neugier. Dies war eine Art Meta-Technologie, die die Systeme der Einschreibung der Nutzer in den Apparat erforschte und untersuchte, wie eine solche Einschreibung sich historisch zu organisieren begann. Indem er die Struktur des genutzten Mediums sichtbar machte und dessen Funktion veränderte, konterkarierte Paik das Fetischisieren von Kunst und Technologie in der bürgerlichen Gesellschaft, machte sie als Medium für kulturelle und philosophische Reflexionen und für eine Transformation ihres ureigenen Wesens nutzbar.“ (Sook-Kyung Lee, Videa 'n' Videology, Offene Kommunikation, in: Susanne Rennert u.a. (Hg.), Nam Jun Paik, Ausst.Kat. Museum Kunst Palast Düsseldorf 2010 u.a., Ostfildern 2010, S.34)

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.