Zurück

Hiroyuki Masuyama

Felsental (Das Grab des Arminius), 1913/14

LED Leuchtkasten
2007
49,5 x 70,5 x 4 cm
rückseitig signiert und datiert und auf einem Etikett nummeriert 3/5 Auflage 5 Exemplare

Masuyama, der auch Werke von J. M. William Turner und niederländischer Meister nachgeschaffen hat, rückt mit modernen Mitteln historische, bedeutende Kunstwerke wieder in unser Blickfeld und belegt eindrucksvoll die künstlerischen Möglichkeiten der modernen Photographie seiner Zeit. In einer Zeit, in der der Einfluß des Menschen zur Zerstörung der Natur führt, führt uns Masuyama ihre Schönheit vor Augen, wie fast 200 Jahre zuvor Caspar David Friedrich. Dabei sind seine von hinten durchleuchteten Bilder nicht einfach photographische Reproduktionen der Gemälde und Aquarelle von Turner, sondern eine konzeptuelle Interpretation. Die Skizzen schuf Friedrich auf seinen Reisen und Wanderungen. Masuyama hat diese Reisen nachvollzogen und statt der vorbereitenden Zeichnungen, die Friedrich machte und die er später als Einzelelemente seiner Gemälde verwendete, machte Masuyama Hunderte von Photographien und montierte daraus die Bilder.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.