Zurück

Anselm Kiefer

Ich halte alle Indien in meiner Hand

Gouache und Bleistift auf Photographie
1995
34,3 x 59 cm
bezeichnet 'Ich halte alle Indien in meiner Hand' in der Mitte der Darstellung

Seit dem Mittelalter gab es die Sage des christlichen Priesterkönigs Johannes, eines angeblichen Nachfahren der Heiligen Drei Könige, der über ein Reich voller Kostbarkeiten und mythischer Kreaturen herrsche. Es hieß, seine Herrschaft umfasse die "drei Indien". Damals bezog sich das auf India Major von Malabar bis Ostasien, India Minor von Malabar bis Sind und India Tertia, die Ostküste Afrikas inklusive Äthiopien. Diese Dreiteilung entspricht der damaligen muslimischen Aufteilung in Hind, Sind and Zanj, wobei sich letzteres speziell auf die heutige Küste Tanzanias bezieht. Der Ausspruch "Ich halte alle Indien in meiner Hand" stammt der Überlieferung nach von dem Portugiesen Vasco da Gama, dem Entdecker des Seeweges nach Indien. König Manuel verlieh ihm den Titel "Almirante do Mar das Índias" (Admiral des Meeres der Indien). In dieser Serie schildert Kiefer Eindrücke aus fernen Ländern. Die stehende Figur im Bild ist Anselm Kiefer selbst.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.