Zurück

Ernst Wilhelm Nay

Kopf

Gouache und Bleistift auf Aquarellkarton
1949
32 x 23 cm
signiert und datiert unten rechts

Ab 1949 bis 1951 schuf Nay die Fugalen Bilder. Den Krieg hatte er hinter sich gelassen und durch seine zweite Eheschließung in diesem Jahr veränderte sich auch seine Lebenssituation. Eine Serie von Farblithographien regte ihn zu einer Zerlegung der Formen an. Doch wie in der musikalischen Fuge setzte Nay einzelne Formkomplexe in Abwandlung und in ihrer Umkehrung ins Bild und betonte das abstrahierende Element.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.