Zurück

Weitere Ansichten

August Macke

Katze

Öl auf Karton
1912
30,5 x 36 cm
andere Seite: "Blumenstrauß mit Zigarre"

Die zusammengerollte, schlafende Katze ist ein häufiges Motiv im Werk von August Macke, sowohl in seinen Zeichnungen und Papierarbeiten als auch in den Gemälden. Dieses Werk aus dem Jahr 1912 zeigt zweifellos das Haustier der Familie Macke, die, wie Elisabeth Macke in ihren Erinnerungen und Briefen berichtet, über die Jahre immer wieder eine Hauskatze hatte - in Nahaufnahme auf einem Sofa oder Polstermöbel. Der stark gemusterte Hintergrund ist ein weiteres, oft wiederkehrendes Element. Die andere Seite des Bildes nimmt ein weiteres Stilleben ein: auch der "Blumenstrauß mit Zigarre" gibt ein Detail aus dem Lebensumfeld des Malers wieder, und so erlaubt dieses doppelseitige Werk einen Einblick in das Privatleben des Künstlers, dessen absichtliche Hinwendung zu alltäglichen, beiläufigen Motiven ihm erlaubte, sich auf die malerische und farbliche Wiedergabe zu konzentrieren. Damit verweist dieses Werk nicht nur in der malerischen Ausführung, sondern auch in der Motivwahl auf den nach wie vor starken Einfluß des französischen Impressionismus.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.