Zurück

Henri Matisse

Portrait Emma

Bleistift auf Papier
1916
43,8 x 28,3 cm
mit Signaturstempel unten rechts

Während des Ersten Weltkriegs konnte Matisse keine professionellen Modelle engagieren. Er schuf oft Portraits der Frauen seiner Künstlerfreunde, wie Madame Derain, Mme Gris und Mme Dimitrios Galanis, oder von Bekannten. Der Künstler interessierte sich sehr für Musik und kannte einige Musiker, die er ebenfalls portraitierte, wie Juan Massia, ein Violinist, und Carlos Olivares, ein Cellist. Die vorliegende Zeichnung ist Teil einer Serie von Portraits der Pariser Violinistin Emma LaForge. Matisse schuf von ihr auch eine Anzahl von Radierungen sowie Monotypien, von denen sich einige in der Sammlung des Museum of Modern Art in New York befinden.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.