Zurück

Ernst Ludwig Kirchner

Rückenakt mit Katze

Tuschfeder, laviert, auf Papier
1929
49 x 36 cm
rückseitig mit Nachlaß-Stempel und Nachlaß-Nr. 'F Da/Bg 67' sowie den Nummern 'K 4175' und 'C 2268'

Die hier dargestellte Frau ist vermutlich Erna Schilling, seit 1912 Kirchners Lebensgefährtin. Katzen finden sich vor allem in Kirchners Davoser Schaffen. Im Juli 1919 kam der junge Kater Boby in das Haus in Frauenkirch bei Davos. Bobys Anwesenheit ist in mehr als 100 Werken – eines davon ein richtiges Portrait - dokumentiert, er findet Erwähnung in Kirchners Tagebuch und vielen seiner Briefe. Boby starb im Oktober 1930, sein Nachfolger wurde im Frühjahr 1931 der Kater Schacky.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.