OBJEKT DES MONATS BIS 5.000 €

Hochwertiges kann auch erschwinglich sein!

Begeisterung und Experimentierfreudigkeit stehen am Beginn einer Sammelleidenschaft. Dies möchten wir unterstützen und stellen hier regelmäßig erschwingliche Kunstobjekte für Einsteiger und jüngere Kunstliebhaber vor. Dabei setzen wir auf bewährte Künstler aus unserem Programm, um Ihnen einen entscheidenden Anstoß für eine Sammlung zu geben oder einfach eine gute Gelegenheit für einen spontanen Kunstkauf zu bieten.

 

Gerhard Marcks - Meine Hand, geöffnet
Gerhard Marcks

Meine Hand, geöffnet

Bronze
1936 / Lebzeitenguss vor 1975
Höhe 22,6 cm
mit Giesserstempel 'Barth, Berlin' vermutlich Unikat, nur dieser eine Guss ist bekannt

Das beherrschende Thema im Werk von Gerhard Marcks ist der Mensch - mit all seinen kleinen und großen Sorgen, Freude und Leid. Seine Skulpturen drücken ein tiefes Verständnis für und Interesse an den Menschen aus. Dem Diktum der Nachkriegskunst, nur Abstraktes zu schaffen, setzte er seine Figuren entgegen: "Es ist gar nicht die Hauptsache, zeitgemäß zu sein, noch die Mitmenschen mit gesuchter Originalität zu verblüffen. Plastik ist eine Sache der Gewichte und Proportionen, dem Chaos abgerungene Form. Da gibt's nicht "Neues". … Nicht auf Zerstreuung ist Kunst aus, sondern auf Sammlung. Die gedeiht nicht in der Masse. Darum muss auch ihr Jünger einsam bleiben, so sehr seine Liebe der Welt um ihn gilt." Hier hat der Künstler seine eigene, schaffende Hand modelliert.

 

Tief beeindruckt von der Kunst Auguste Rodins fand Gerhard Marcks zu einer originären stilistischen Ausdrucksweise. Seine Interpretation der menschlichen Figur, die er über Jahrzehnte seines Schaffens immer wieder erneuerte, zeichnet sich vor allem durch eine das Wesentliche der Bewegung fassende Sensibilität aus. Sein gesamtes Werk ist von einem tiefen Humanismus geprägt. Marcks arbeitete nahezu autodidaktisch: Durch seine Tätigkeit am Bauhaus setzte er sich intensiv mit den künstlerischen Strömungen der Avantgarde auseinander, und wenngleich sein Oeuvre zeitweise kubistische Elemente reflektiert, steht sein nach Ausdruck strebendes Werk am ehesten dem Expressionismus nahe.

„Wir haben Gerhard Marcks’ beeindruckende Werke seit vielen Jahren in unserem Programm“, so Silke Thomas, „deshalb freuen wir uns auch besonders, gemeinsam mit zwei weiteren Kollegen ab sofort die Nachlassvertretung zu übernehmen.“

€ 3.600,-

Zur Ausstellung 'Gerhard Marcks - Plastiken und Arbeiten auf Papier'
Zum Online-Katalog der Ausstellung
Weitere Werke von Gerhard Marcks

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.