Zurück

Bernd Zimmer

Planegg 1948 - lebt in Polling und Monteventano, Italien

Bernd Zimmer gründete als junger Mann mit Gleichgesinnten eine Künstlergruppe: 1977 tat er sich mit Rainer Fetting, Helmut Middendorf, Salomé und anderen in Berlin zusammen, sie nannten sich die "Neuen Wilden" und eröffneten ihren eigenen Ausstellungsraum, die Galerie am Moritzplatz. Ihre Malerei war temperamentvoll, farbig, expressiv und gegenständlich - in einer Zeit, in der die Abstraktion das Maß aller Dinge und gegenständliche Malerei verpönt war. Die Vorbilder der Neuen Wilden waren die Künstler der Brücke. Sie wollten sich von der intellektuellen Malerei befreien. Zimmer setzt diesen Weg bis heute fort.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.