Zurück

Tom Wesselmann

Cincinnati 1931 - 2004 New York

Tom Wesselmann gehörte mit seinen Collagen von Stilleben und Figuren in Interieurs seit Ende der 1950er Jahre zur Pop Art Bewegung. Bereits in diesen frühen Arbeiten waren die Ideen der späteren 'Great American Nudes' angelegt. Wie vielen anderen Vertretern dieser Kunstrichtung dienten dem Künstler Darstellungen in Massenmedien, wie Werbeprospekte, Plakate, Film und Fernsehen, als Vorlage und Inspiration. Anfang der 1960er Jahre begann Wesselmann, aus den Collagen entwickelte Frauenakte zu schaffen, die durch ihre Sexualität den Betrachter herausfordern. Auch damit widmete sich der Künstler einer zentralen Thematik der amerikanischen Gesellschaft, die zunehmend mit sexuellen Reizen in der Werbung konfrontiert wurde. An der Gruppenausstellung 'New Realists' in der Sidney Janis Gallery in New York nahm er 1962 teil und legte damit den Grundstein für seine internationale Karriere. Von April 1993 bis Januar 1997 wurde Wesselmanns Schaffen in einer Retrospektive in elf europäischen Städten in Deutschland, Belgien, Spanien, Portugal, Niederlande und Frankreich gezeigt. Seine Werke befinden sich weltweit in wichtigen Museen und Privatsammlungen.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.