Zurück

Simon Schubert

Köln 1976 - lebt in Köln

Simon Schubert lässt aus einem einfachen Blatt Papier mit präziser, gestalterischer Technik des Faltens die Illusion eines dreidimensionalen Raumes entstehen. Bei einem bestimmten Lichteinfall entsteht die Vorstellung eines tiefen Raumes, mit Ansichten von Säulen und Türen, Durchgängen und Treppen. In diesen perfekt geschaffenen Illusionsräumen ist meist eine Leerstelle in der Form einer menschlichen Silhouette zu finden. Abwesenheit, Verschwinden oder die innere Wahrnehmung von Erinnerung sind immer wiederkehrende Themen in seinen Papierarbeiten und Skulpturen. Simon Schubert wurde 1976 in Köln geboren und studierte Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Irwin Kamp. 2008 erhielt er den ZVAB Phönix-Kunstpreis und 2011 wurde seine Arbeit im Bregenzer Kunstverein ausgestellt.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.