Zurück

Adolf Luther

1912- Krefeld -1990

Adolf Luther gilt als der Hauptvertreter der kinetischen Kunst und der Optical Art und stellte mit den ZERO Künstlern aus. Sein künstlerisches Bestreben war es, das Nicht-Sichtbare sichtbar zu machen und eine Wirklichkeit zu verstehen, die sich der reinen Abbildung entzieht. Die gespachtelten Oberflächen seiner 'Dynamischen Formen' eröffneten ihm das Licht als räumlichen Gestaltungsfaktor was ihn dazu anspornte, seine 'Licht und Materie' Arbeiten weiter zu entwickeln. Er erprobte neue Materialien und bespielte bereits 1960 seine ersten Einzelausstellungen in Krefeld und London. Glas wurde Luthers wichtigstes Material, um energetisches Licht zu veranschaulichen. So entstanden Luthers Lichtschleusen, Hohlspiegel, Glas- und Linsenobjekte, sowie erste 'Sphärische Objekte'. Ab 1970 arbeitete er auch mit Laserstrahlen.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.