Zurück

Arnaldo Pomodoro

Morciano 1926 - lebt in Mailand

Arnaldo Pomodoro gilt als einer der wichtigsten italienischen Bildhauer des Informel der 1960er Jahre. In seinem Werk verbindet sich seine frühe Tätigkeit als Goldschmied und sein Interesse an der Technik. Abstrakte geometrische Gebilde aus Bronze, Silber, Eisen, Holz oder Gold, deren Oberfläche teilweise aufgebrochen wurde, entblößen ein futuristisch anmutendes Innenleben. Neben der Bildhauerei arbeitete Pomodoro auch als Graphiker und als Bühnen- und Kostümbildner für das italienische Theater. Pomodoros plastische Werke finden sich weltweit auf öffentlichen Plätzen und in bedeutenden öffentlichen Sammlungen. Eine monumentale 'Sfera' mit einem Durchmesser von 330 cm wurde 1996 auf dem United Nations Square in New York aufgestellt.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.