Zurück

George Grosz

1893 - Berlin - 1959

George Grosz war ein außergewöhnlicher Maler, Graphiker und Karikaturist, dessen beste Werke heute der Neuen Sachlichkeit zugerechnet werden. Typische Sujets zeigen drastische und provokative Darstellungen von sozialen Gegensätzen in den Großstädten der 1920er, sowie eine scharf karikierte Kritik der vorherrschenden Politik, Wirtschaft und der Kirche. Neben zahlreichen Beiträgen und Illustrationen in politischen Zeitschriften veranstaltete Grosz mit Raoul Hausmann und John Heartfield die erste Berliner Dada Messe. Von den Nationalsozialisten als 'entartet' diffamiert und ausgebürgert, siedelte Grosz nach New York über, wo er eine eigene Kunstschule eröffnete.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.