Zurück

Alexander Calder

Philadelphia 1898 -1976 New York

Alexander Calder zählt zu den wichtigsten US-amerikanischen Künstlern der Klassischen Moderne. Sein Hauptwerk ist der kinetischen Kunst zuzuordnen, wobei seine durch einen Luftzug bewegten Skulpturen von Marcel Duchamp 'Mobiles', die unbeweglichen von Hans (Jean) Arp 'Stabiles' genannt wurden. Nebenbei schuf er aus Draht einen Miniaturzirkus mit kleinen Figürchen und mechanischen Tieren. Die lebenslange Freundschaft mit Joan Miró und ihr konstruktiver künstlerischer Austausch spiegelten sich im Schaffen beider Künstler. Calders Nachlaß wird seit 1987 von der Calder Foundation in New York verwaltet und erforscht.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.