Wir feiern Jubiläum!

1997 - 2017: 20 Jahre Fernando Botero und Galerie Thomas

Zu einem guten Künstler-Galeristen-Verhältnis gehört auch der rege Austausch miteinander - so z. B. im Rahmen von Atelierbesuchen.

 

 

Ausstellungsprojekte aus zwanzig Jahren Fernando Botero - Galerie Thomas

 

1997

FERNANDO BOTERO
Bilder, Aquarelle, Zeichnungen, Skulpturen
12.9. - 15.11.1997

 

 

1998

FERNANDO BOTERO
Plastiken
8.10.1998 - 10.1.1999

 

Vom 8. Oktober 1998 bis 10. Januar 1999 präsentierte das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia mit Unterstützung der Galerie Thomas eine Ausstellung mit 15 Monumentalskulpturen auf mehreren Plätzen in Bamberg. Die Skulptur Liegende mit Frucht (1996, 143 x 118 x 363 cm) wurde nach der Ausstellung von der Stadt Bamberg mit Hilfe privater Spenden gekauft und steht heute auf dem Bamberger Heumarkt.

 

 

2007

FERNANDO BOTERO
Zum 75. Geburtstag
19.4. - 9.6.2007

 

Mit dem weltweit angelegten Ausstellungsprojekt GLOBAL BOTERO gratulierten Galerien aus Europa, Nord- und Südamerika dem Maler und Bildhauer Fernando Botero zum 75. Geburtstag. GLOBAL BOTERO war eine Hommage an einen der großen Künstler der Gegenwart, dessen Werke in allen großen Museen und Sammlungen weltweit vertreten sind. Boteros Galeristen, die sich zu diesem Projekt zusammengeschlossen hatten, bedankten sich damit bei Fernando Botero für die Freundschaft und die großartige Zusammenarbeit.

 

 

 

2007

FERNANDO BOTERO
Ausstellung der Monumental-Skulpturen im Lustgarten
und vor dem Brandenburger Tor in Berlin
25.9. - 25.11.2007

 

Vor der großartigen Kulisse des Berliner Lustgartens haben die Kolumbianische Botschaft und die Galerie Thomas unter der Schirmherrschaft der Stadt Berlin im Herbst 2007 eine beeindruckende Auswahl monumentaler Bronzeskulpturen Fernando Boteros gezeigt.

15 der tonnenschweren Kunstwerke wurden im Lustgarten platziert, ein weiteres mit dem Namen „Horse 06“ fand auf ausdrücklichen Wunsch Boteros vor dem Brandenburger Tor seinen Platz. Für Botero symbolisiert das Pferd Bewegung und Aufbruch - gerade deshalb sollte es an diesem Ort stehen, der wie kein anderer die bewegte Geschichte Berlins und der Bundesrepublik widerspiegelt. Im Sinne Boteros kontrastiert sein riesiges üppiges und ruhig stehendes Pferd mit dem temperamentvollen Ausdruck der Bronzeskulptur auf dem Dach des Brandenburger Tores, der Quadriga.

 

2009/2010

FERNANDO BOTERO
Circus
6.11.2009 - 23.1.2010

 

 

 

2013

FERNANDO BOTERO
7.6. - 27.7.2013

 

 

Schauen Sie auch den Film, der 2013 im Rahmen dieser Ausstellung entstanden ist:

 

 

2017

PABLO PICASSO - FERNANDO BOTERO
Art Basel Hong Kong 2017

2017 konnte die Galerie Thomas auf der Art Basel Hong Kong eine ganz besondere Ausstellung präsentieren. Anhand einer Auswahl von Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Graphiken wurde der inspirierende Dialog zwischen Pablo Picasso und Fernando Botero in den Werken der beiden Ausnahmekünstler aufgezeigt.

 

 

 

2017

FERNANDO BOTERO
8.9. - 4.11.2017

 

Aus Anlass des 85. Geburtstages, den Fernando Botero 2017 feiern konnte, hat die Galerie Thomas zur Open Art eine Ausstellung mit Werken des kolumbianischen Meisters präsentiert. Zu sehen waren Gemälde, Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus drei Jahrzehnten, die einen eindrucksvollen Überblick über das einzigartige künstlerische Schaffen Fernando Boteros gewähren.

Die voluminösen Übersteigerungen der menschlichen Figur, aber auch von Tieren und Gegenständen in seinen Gemälden, Zeichnungen und bisweilen monumentalen Skulpturen haben aber nicht nur einen hohen Wiedererkennungswert, sondern sind das Ergebnis der intensiven Auseinandersetzung Boteros mit der Kunstgeschichte des Abendlandes, dem Kanon der Kunst und dem kulturellen Erbe seiner südamerikanischen Heimat. So verbinden sich Paraphrasen auf die großen Meister und die Formensprache des Barock, aber auch der Rückgriff auf die Stilsprachen etwa Pablo Picassos mit Reminiszenzen an die typischen Formen der präkolumbianischen Kunst zu einem ebenso humorvollen wie ironischen Kommentar auf die Entwicklung der Kunst, der Möglichkeit, Wirklichkeit abzubilden und die ästhetische Grundfrage der Kunst schlechthin: Was ist Schönheit?

 

 

"Meine Arbeit ist mein Kommentar zur Wirklichkeit." - Fernando Botero

 


Zur ausführlichen Biographie

Zur Künstler-Seite

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.