Fernando Botero Medellin, Kolumbien 1932 - lebt in Paris, Frankreich

Als Maler und Bildhauer verschrieb sich Botero der Darstellung von Menschen, deren pralle Körperlichkeit und barocke Inszenierung häufig als Karikatur mißverstanden wurden. Doch betreibt der Künstler in Wirklichkeit eine Auseinandersetzung mit der Malereigeschichte, indem er die Deformation als künstlerisches Mittel einsetzt.

Webseite zur Ausstellung "Botero in Berlin" (2007)

Pierrot
Öl auf Leinwand
2007
121 x 97 cm
signiert und datiert unten rechts
Preis auf Anfrage
 
El Quite
Öl auf Leinwand
1991
32 x 42 cm
signiert und datiert unten rechts
Preis auf Anfrage
 
The Wedding
Öl auf Leinwand
2015
120 x 102 cm
signiert und datiert unten rechts
Preis auf Anfrage
 
A Family
Rötel auf Papier
2002
36,8 x 28,6 cm
signiert und datiert unten rechts
Preis auf Anfrage
 
Still Life (El Bodegón)
Lavierte Tuschfeder und Bleistift auf Velin
1971
29,8 x 38,5 cm Blattgröße
signiert und datiert unten rechts
Preis auf Anfrage
 
Woman on a Horse
Bronze
2016
64 x 49 x 31 cm
auf der Basis signiert und nummeriert
Auflage 6 Exemplare + 2 A.P.
Gießerstempel
Preis auf Anfrage
 
La Poupée
Bronze mit brauner Patina
1977
161 x 104 x 64 cm
signiert und nummeriert auf der Plinthe sowie mit Gießer-Stempel
Auflage 6 Exemplare + 2 A.P.
Preis auf Anfrage
 
Rapto d'Europa
Bronze
2014
61 x 45 x 30 cm
nummeriert
Auflage 6 Exemplare + 2 AP
Preis auf Anfrage
 
Reclining Woman
Bronze
2006
55 x 118 x 47 cm
numeriert
Auflage 6 Exemplare + 2 A.P.
Preis auf Anfrage